Medienspiegel zu EMF, Mobilfunk, Sendemasten, Forschung usw.





In diesem Newsblog finden Sie die unterschiedlichsten aktuellsten Informationen/Nachrichten - gut sortiert und aufbereitet




26.11.2010 Quelle: WinFuture

Elektrosmog greift offenbar auch Bäume an



Ein höheres Aufkommen an elektromagnetischer Strahlung, wie es durch die zunehmende Verbreitung von Mobilfunk-Systemen und WLANs entsteht, hat offenbar negative Auswirkungen auf Bäume.

Vollständiger Artikel
http://www.http://winfuture.de/news,59713.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

17.09.2010 Quelle: LTEmobile

Telekom baut weitere LTE Standorte in Bayern auf


Nachdem die LTE Basisstation in Kyritz (Brandenburg) mit großem Medienspektakel von der Telekom in Betrieb genommen wurde, geht es nun weiter mit dem LTE Ausbau und zwar in Bayern.
Vollständiger Artikel
http://www.ltemobile.de/

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

07.09.2010 Quelle: osthessen-news.de

Vodafone startet Ausbau des Turbo-Internets - ganz vorne dabei: Hessische Rhön


03.09.10 - REGION - Start frei für das schnelle Internet auch auf dem Land: Als erste von zunächst mehreren hundert bundesweiten Standorten erschließt Vodafone Deutschland Gemeinden in der Hessischen Rhön und Nordhessen mit der neuen, besonders leistungsstarken LTE-Mobilfunktechnologie. Ab Dezember sollen dort mehrere tausend Haushalte in Windeseile durchs World Wide Web surfen können.
Vollständiger Artikel
http://www.osthessen-news.de/beitrag_A.php?id=1186855

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

06.09.2010 Quelle: golem.de

FTTH Council: Telekom macht Ernst mit Glasfaser bis ins Haus


Ifa 2010 Die Telekom beginnt, ihre Ankuendigung zu Fibre to the Home umzusetzen. Das erfuhr Golem.de von den Ausruestern. Deutschland liegt hier im europaeischen Vergleich weit zurueck: Nur 140.000 Kunden haben direkten Glasfaseranschluss in der Wohnung.
http://www.golem.de/1009/77697.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

31.08.2010 Quelle: golem.de

LTE: Telekom startet 4G-Netz mit 10 MBit/s


Die Deutsche Telekom hat ihren ersten LTE-Sendemast in Betrieb genommen. Bis Ende 2010 sind rund 500 LTE-Standorte geplant.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1008/77568.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

28.08.2010 Quelle: Quelle: sueddeeutsche.de

Eine Frage des Lichts


Viele Glühbirnen werden von Mittwoch an nicht mehr erhältlich sein, doch mit der Energiesparlampe als Alternative haben die Verbraucher noch Probleme
Vollständiger Artikel
http://www.sueddeutsche.de/N5p388/3545421/Eine-Frage-des-Lichts.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

27.08.2010
Quelle:HNA.DE

Anwohner unter Freilandleitung klagen über Elektrosmog


Schwere Erkrankungen
Vollständiger Artikel
http://www.hna.de/nachrichten/kreis-kassel/kaufungen/fenster-stehen-unter-strom-890108.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: Welt-ONLINE
22.08.2010

Surfen für Einsiedler


Eine neue Technik stellt das DSL und die Kabelnetze in den Schatten. Sie kommt überall hin - als erstes in die einsamsten Flecken
Vollständiger Artikel
http://www.http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article9120840/Surfen-fuer-Einsiedler.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

21.08.2010
Quelle: golem.de

Städte und Gemeinden: Neue Steuer auf Mobilfunkanlagen geplant


Mehrere Staedte und Gemeinden im Bundesland Nordrhein-Westfalen pruefen eine Steuer auf Mobilfunkanlagen. Die Netzbetreiber wuerden die Abgaben an die Nutzer weitergeben. Die Handynutzung wuerde teurer.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1008/77326.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: Beobachter

Elektrosmog - Schutz für Gesetzeshüter


Für 400'000 Franken schirmt der Kanton Luzern Büros von Staatsanwälten gegen Elektrosmog ab. Erstaunlich, denn bisher wurde die Gefahr verharmlost.
Vollständiger Artikel
http://www.beobachter.ch/leben-gesundheit/wohlfuehlen-praevention/artikel/elektrosmog_schutz-fuer-gesetzeshueter/

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: krone.at

Handy-Studie aus Salzburg wurde nun weltweit bestätigt


Großer Erfolg für Primar Gernot Pauser sowie seine Kollegen Univ. Prof. Gerhard W. Hacker und Dr. Christoph Augner, die vor zwei Jahren mit ihrer Handymasten-Studie für Aufsehen gesorgt haben. Nun wurden ihre Berichte bestätigt und weltweit publiziert. hlt. Die Gerichtskosten sind außerdem vom Beklagten zu tragen.
Vollständiger Artikel
http://www.krone.at/Salzburg/Handy-Studie_aus_Salzburg_wurde_nun_weltweit_bestaetigt-Gefaehrliche_Strahlen-Story-215674

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: CHIP-ONLINE

09.08.2010, Gerichtsurteil: Handys verursachen Krebs


Jetzt hat ein Gericht in Italien offiziell bestätigt, dass Handys bzw. DECT-Telefone (schnurlos) Krebs verursachen. Im konkreten Fall hatte ein Angestellter einer Versicherung geklagt, da sich bei ihm aufgrund täglicher, stundenlanger Telefonate mit DECT-Telefonen und Handys ein Gehirntumor gebildet hatte. Das Gericht hat der Klage entsprochen und vorgelegte, industriefinanzierte Gutachten des beklagten Arbeitgebers als nicht glaubwürdig ausgeschlossen.

Der Kläger erhält aufgrund des festgestellten Anspruchs nun 80 Prozent seiner vorherigen Bezüge als Invalidenrente monatlich ausbezahlt. Die Gerichtskosten sind außerdem vom Beklagten zu tragen.
Vollständiger Artikel
http://www.chip.de/news/Gerichtsurteil-Handys-verursachen-Krebs_44201950.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: Reuters

Körperscanner wird erstmals in Deutschland getestet


Berlin (Reuters) - Erstmals wird ein Körperscanner für Kontrollen an Flughäfen in Deutschland eingesetzt. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) sagte der "Bild am Sonntag", Ende September solle ein Test am Flughafen Hamburg beginnen.
Vollständiger Artikel
http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE67702U20100808"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: Bild.de

Handys haben 18-mal mehr Bakterien als eine Klospülung


Handys sind für die meisten Menschen unersetzlich. Aber wenn Sie das hier lesen, möchten Sie Ihres am liebsten nur noch mit Handschuhen anfassen. ...
Vollständiger Artikel
http://www.bild.de/BILD/digital/handy-und-telefon/2010/08/05/handy-bakterien/18-mal-mehr-als-eine-klospuelung.html"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: WELT ONLINE

So wird künftig Strom auch ohne Kabel gezapft


Ingenieure haben Kabelgewirr und Steckerchaos den Kampf angesagt: Ihr Ziel sind Elektrogeräte, die sich ihre Energie aus der Luft holen.
Vollständiger Artikel
http://www.welt.de/wissenschaft/article8862210/So-wird-kuenftig-Strom-auch-ohne-Kabel-gezapft.html"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: golem.de

Vodafone: Kunden koennen LTE-Start fuer die eigene Region bestimmen ---


Vodafone hat eine Webseite mit Informationen rund um das Thema LTE online gestellt. Ueber die Daten Interessierter will Vodafone erfahren, in welchen Regionen LTE besonders gebraucht wird und diese Gebiete bevorzugt mit der neuen Mobilfunktechnik versorgen.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1008/77201.html"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: golem.de

Glasfaser: Verizon fuehrt 1-GBit/s-Internetzugang beim Endkunden vor ---


Verizon hat gezeigt, dass im Glasfasernetzwerk des US-Konzerns eine Datenuebertragungsrate von fast 1 GBit/s moeglich ist. Kuenftig sollen 3D-Fernsehen und Ultra-HDTV angeboten werden.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1008/77264.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: nachhaltigkeit.org

Handys machen Bienen hilflos


Konsumenten könnten bald vor der Wahl stehen: Handys oder Honig. Weltweit sterben Bienenvölker. Die Verwendung von Chemie in der Landwirtschaft trägt dafür sicher einen Teil der Verantwortung. Doch nun haben indische Forscher festgestellt, dass die Bienen wegen Mobilfunkwellen ihre Orientierung verlieren und nicht in den heimischen Stock zurückfinden.
Vollständiger Artikel
http://www.nachhaltigkeit.org/201008055381/natur-landwirtschaft/hintergrund/handys-machen-bienen-hilflos"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: WESTFALEN BLATT

Gericht erlaubt den Bau der Hochspannungsleitung


Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig weist den Eilantrag gegen den Bau einer Hochspannungsleitung zwischen Blankenhagen und Bielefeld-Bechterdissen ab. Die RWE-Tochter Amprion kann mit dem Bau der Leitungen beginnen, ohne das Hauptverfahren abzuwarten
Vollständiger Artikel
http://www.westfalen-blatt.de/nachrichten/regional/guetersloh.php?id=40576&artikel=1%20"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: FOCUS ONLINE

Acht Mythen auf dem Prüfstand

-Vermeintliche Krebsrisiken
Amalgam, Elektrosmog oder Handy-Strahlen – einige Stoffe stehen unter Krebsverdacht. Und obwohl reihenweise Studien sie nicht erhärten konnten, halten sich die Vorurteile hartnäckig.
Vollständiger Artikel
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/symptome/tid-19381/vermeintliche-krebsrisiken-acht-mythen-auf-dem-pruefstand_aid_537502.html"

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: ORF.at

FPÖ macht mobil gegen Handystrahlung


Die Vorarlberger Freiheitlichen schließen eine Gesundheitsgefährdung der Kinder durch Sendemasten, Elektrosmog und drahtloser Internetverbindung nicht aus. Daher stellt die FPÖ einen 6-Punkte-Antrag an die Landesregierung.
Vollständiger Artikel
http://vorarlberg.orf.at/stories/460552/

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Lauschangriff für jedermann


Nur wer Technik für 100.000 Euro kauft, kann fremde Handys abhören und mitschneiden - glaubten Experten bisher. Doch jetzt kommt die Lauschoffensive zum Schleuderpreis: Ein Hacker führt vor, dass es auch 1000 Euro und ein bisschen Gratis-Software tun.
Vollständiger Artikel
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,709624,00.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: sueddeutsche.de

Diagnose Leichtgläubigkeit: Wenn SMS krank machen


Sidney/Berlin (dpa) - Wer zu viele SMS tippt, wird krank?
So eine Meldung macht in der Ära von iPhone, Blackberry und Google-Handys Schlagzeilen.
Zumal, wenn sie mit wunderbar plakativen Diagnosen gewürzt ist - etwa «Komatexten»
oder «posttextisches Stress-Syndrom».

Und erst recht, wenn der Name einer Forscherin den neuen Krankheiten einen quasi
wissenschaftlichen Stempel gibt. Doch die Diagnose müsste anders lauten: Leichtgläubigkeit.
Denn die genannten Krankheiten gibt es nicht. PR-Profis haben sie sich ausgedacht,
um den Namen eines Mobilfunk-Unternehmens in die Schlagzeilen zu bringen.
So ist die Geschichte über die vermeintliche SMS-Sucht ein Lehrstück, wie Unternehmen versuchen,
ihren Namen ins Gespräch zu bringen, Experten ihnen dabei helfen und Journalisten das Spiel mitmachen.
Vollständiger Artikel
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1021486%20%20

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: golem Newsletter

LTE-Mobilfunk


O2 startet Ende des Jahres Netze in Halle und Muenchen ---
O2 will bis Ende 2010 LTE-Mobilfunknetze zunaechst in Muenchen und Halle errichten. Dabei nutzt es Technik von Huawei und Nokia Siemens Networks. Bestehende Basisstationen werden aufgeruestet.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1007/76849.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: golem Newsletter

Vodafone will mit einer Bandbreite von 3 MBit/s starten


Im September 2010 will Vodafone mit dem LTE-Netzausbau in Deutschland beginnen. Der Ausbau wird von Huawei und Ericsson durchgeführt. Langfristig sollen alle Mobilfunkstationen von Vodafone LTE-Technik erhalten.
Vollständiger Artikel
http://www.golem.de/1007/76660.html

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~

Quelle: KLEINE ZEITUNG

Elektrosmog von Radio Vatikan als Ursache für Krebs


Die Eltern von an Leukämie erkrankten bzw. gestorbenen Kindern, die in der Nähe des Sendemasten von Radio Vatikan steht, wendeten sich in einem Brief an den Papst und forderten das Ausschalten der gewaltigen Sendemasten
Vollständiger Artikel
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2404395/krebserkrankungen-elektrosmog-radio-vatikan.story

~ ~ ~ ~ ~ top ~ ~ ~ ~ ~


Informationen

Liebe Nutzer dieser Webseite, wir sind dabei diese Seiten noch besser zu gestalten und arbeiten daran.
Bitte entschuldigen Sie, wenn nicht alle Funktionen 100% zu Verfügung stehen.
Sie würden uns jedoch helfen, wenn Sie uns auf Fehler oder Fehlfunktionen aufmerksam machen würden. Schicken Sie bitte eine diesbezügliche Email oder rufen Sie uns an (siehe Kontakt). Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.


Diese Webseite wird ständig erweitert und den neuesten Erkenntnissen angepasst. Konstruktive Vorschläge zum Seiteninhalt werden gerne entgegen genommen!
Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail (siehe Kontakt).